• 0228 955 0220

Kurzarbeit: Welche finanzielle Unterstützung kann der Arbeitnehmer beantragen?

© Andre Bonn/Fotolia
Kurzarbeit, Kurzarbeitergeld beantragen

Ist der Arbeitgeber aufgrund unterschiedlichster Gründe dazu gezwungen, die Arbeitszeit seiner Arbeitnehmer zu reduzieren, ist das immer problematisch. Jedoch besteht die Möglichkeit bei Kurzarbeit, den Verdienstausfall der Arbeitnehmer durch sogenanntes Kurzarbeitergeld auszugleichen. Damit seine Arbeitnehmer Kurzarbeitergeld bekommen, muss der Arbeitgeber einen Antrag bei der Arbeitsagentur stellen.

Welche unterschiedlichen Ausführungen des Kurzarbeitergeldes gibt es?

  • Saisonales Kurzarbeitergeld ist in der Bauwirtschaft üblich. Zur Auszahlung kommt es immer dann, wenn die Baufirma aufgrund der Witterung keine Aufträge abwickeln kann bzw. kurzfristig unter einer schlechten Auftragslage leidet. Vor allem über die Wintermonate bleiben dem Arbeitgeber oft zwei Möglichkeiten. Entweder er stellt seine Mitarbeiter während der Wintermonate frei oder beantragt Kurzarbeit. Damit die Mitarbeiter ihren Verdienstausfall durch die reduzierte Arbeitszeit kompensieren können, ist dem Arbeitgeber die Beantragung des saisonalen Kurzarbeitergeldes ans Herz zu legen.
  • Das Arbeitsamt kann Transfer-Kurzarbeitergeld zahlen, wenn sich eine Firma in einer Umstrukturierungsphase befindet, um zu verhindern, dass es zu kurzfristigen Entlassungen kommt.
  • Konjunkturelles Kurzarbeitergeld ist zu beantragen, wenn ein unvorhersehbarer wirtschaftlicher Engpass oder eine schlechte Auftragslage Kurzarbeit notwendig macht. Dazu sollte man wissen, dass konjunkturelles Kurzarbeitergeld nur für die maximale Dauer von zwölf Monaten beantragt werden kann.

Wer beantragt das Kurzarbeitergeld?

Die Entlohnung für Kurzarbeiter beantragt der Arbeitgeber, indem er bei der Arbeitsagentur den anstehenden Arbeitsausfall anzeigt. Anschließend reicht er alle dafür notwendigen Formulare beim Amt ein. Alle Formulare sind direkt auf der Webseite des Arbeitsamtes herunterzuladen.

In welcher Höhe kann man das Geld für Kurzarbeiter beantragen?

Die Höhe des Kurzarbeitergelds ermittelt man anhand des letzten Nettogehalts.

Wichtig: Die Entlohnung der Kurzarbeit kann man immer nur für eine Bezugsdauer von zwölf Monaten genehmigen!

Wissenswert: Arbeitnehmer haben von Dezember bis März Anspruch auf Kurzarbeitergeld. Unternehmen, die im Bereich Gerüstbau tätig sind, können Kurzarbeitergeld bereits einen Monat früher beantragen.

Was sind die Anspruchsvoraussetzungen für Kurzarbeitergeld?

Die Anspruchsvoraussetzungen für Kurzarbeitergeld werden im § 101 SGB II geregelt.

Wie hoch ist das Kurzarbeitergeld?

Das saisonale Kurzarbeitergeld für verheiratete Arbeitnehmer mit mindestens einem Kind liegt bei 67 % (erhöhter Leistungssatz). Bei allen anderen Arbeitnehmern beträgt die Nettoentgelddifferenz allerdings nur 60 %.

Tipp: Damit der Antrag auf Kurzarbeitergeld möglichst schnell zu bearbeiten ist, sollten Sie alle für das Arbeitsamt notwendigen Informationen unter Ziffer 9 des Kug-Formulars ausführlich darlegen. Sinnvoll ist es, wenn Sie dem Antrag noch entsprechende Unterlagen hinzufügen, die Ihre Angaben belegen.

Welche Informationen gehören in den Kurzarbeitergeld-Antrag?

  • Alle Angaben über die Reduzierung der Arbeitszeit.
  • Alle Angaben zur Dienstleistung oder den Produkten, die in Ihrer Firma hergestellt werden. Einschließlich aller Infos zu Ihren Hauptauftraggebern.
  • Beschreiben Sie die Ursache des Arbeitsausfalls genau.
  • Geben Sie Vergleichswerte vergangener Monate an, um die normale Auslastung Ihrer Firma zu belegen.

Ist es möglich, Arbeitnehmer während der Kurzarbeit zu kündigen?

Ja, eine Kündigung ist auch während der Kurzarbeit möglich. Allerdings hängt die Kündigungsfrist auch hier von der Beschäftigungsdauer des Mitarbeiters ab.

Wichtig: Die Begründung, dass die Kündigung aufgrund betriebsbedingter Gründe erfolgt, scheint Ihnen als Arbeitgeber auf dem ersten Blick stimmig zu sein, allerdings raten wir davon ab. Sinnvoller ist eine verhältnismäßige Kündigung, die der Arbeitnehmer nicht anfechten kann.


Das könnte Sie auch interessieren: Warum ist die Haftpflichtversicherung für den Unternehmer branchenunabhängig unverzichtbar?

* Selbstverständlich können Sie den 150 Euro Gutschein sowie eBooks und Leitfäden auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2019 [r]evolution. Impressum | Datenschutz