• 0228 955 0220

Welche Aufgaben hat der Ersthelfer?

© akf/Fotolia
Ersthelfer

Der Arbeitgeber hat angesichts einer bestimmten Mitarbeiterzahl nicht nur die Pflicht, betriebliche Ersthelfer in ausreichender Anzahl zu benennen, sondern muss sich laut § 26 Abs. 2 DGUV darum kümmern, dass die Retter entsprechend ausgebildet werden.

Wer darf Ersthelfer werden?

Der Unternehmer darf nur die Mitarbeiter als betriebliche Erst-Helfer benennen, die über eine rettungs- bzw. sanitätsdienstliche Ausbildung verfügen oder in der Ersten Hilfe von entsprechenden Stellen ausgebildet wurden. Hierfür nimmt der zukünftige Retter an einem neunstündigen Erste-Hilfe-Kurs teil.

Wichtig: Nur von der Berufsgenossenschaft zugelassene Schulungen sind erlaubt!

Ersthelfer-Schulung: Darauf müssen Sie achten

Der Retter lernt in diesem Kurs nicht das Verabreichen von Medikamenten, die Verwendung von medizinischen Geräten oder Krankentrage, denn die Verwendung dieser Hilfsmittel gehört nicht zu dessen Aufgabenbereich. Er lernt auch nicht den Umgang mit Gefahrstoffen entsprechend der Gefahrstoffverordnung, da er normalerweise nichts damit zu tun hat.

Wichtig: Der Erste-Hilfe-Kurs, den der Ersthelfer absolvieren muss, hat mit dem klassischen Erste-Hilfe-Kurs nichts gemein. Der Erste-Hilfe-Kurs bereitet den betrieblichen Retter auf dem Ernstfall vor. In § 26 Abs. 3 DGUV ist bestimmt, dass der Ersthelfer neben der Grundausbildung spätestens alle zwei Jahre einen Auffrischungskurs absolvieren muss.

Erst-Helfer Schulung: Der Inhalt

Die Ausbildung zum Ersthelfer beinhaltet eine Menge wichtiger Lernziele, die der Ersthelfer in einer Ernstsituation beherrschen muss. Dazu gehören folgende Punkte:

  • Wie setzt man einen Notruf ab?
  • Wie sichert man eine Unfallstelle ab?
  • Welche Maßnahmen tragen zum Wärmeerhalt bei?
  • Wie funktioniert die Herz-Lungen-Wiederbelebung?
  • Wie stellt man die stabile Seitenlage sicher?
  • Wann werden Blutungen gefährlich und was kann man dagegen tun?
  • Gleichzeitig übernimmt der Ersthelfer auch die psychische Betreuung der Mitarbeiter nach einem ernsten Betriebsunfall.

Wissenswert: Die Ausbildung zum Erst-Helfer beinhaltet neben der Praxis jede Menge Theorie, um den Mitarbeiter optimal auf den Ernstfall vorzubereiten. So werden Simulationen durchgeführt, wie eine Rettung aus einem Gefahrenbereich durchzuführen ist, wie eine Wiederbelebung vorgenommen wird oder wie ein Druckverband anzulegen ist.


Das könnte Sie auch interessieren: Warum ist die Arbeitsunfallanalyse so wichtig?

* Selbstverständlich können Sie den 150 Euro Gutschein sowie eBooks und Leitfäden auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2019 [r]evolution. Impressum | Datenschutz