• 0228 955 0220

Welche präventiven Maßnahmen gehören zu einem guten BGM?

© Marcin Robert Balcerzak/Fotolia
BGM

Kleine Ursache bzw. Veränderung – große Wirkung: Viele Unternehmen machen den Fehler, dass sie BGM-Maßnahmen einzeln sehen, doch das ist falsch. Viel besser ist es, sich die Wirkung einer Maßnahme in Bezug auf den kompletten Unternehmensprozess anzusehen. Prüfen Sie jede Maßnahme genau, indem Sie sich fragen, was Ihre Mitarbeiter benötigen, damit sie stressfrei und effizient arbeiten können.

Optimal ist natürlich, wenn Sie darauf achten, dass Sie in Ihrem Unternehmen nur BGM-Maßnahmen etablieren, die sich positiv auf den Teamgeist auswirken, Spaß machen und natürlich von Mitarbeitern jeder Altersgruppe gut umgesetzt werden können. Nachfolgend eine Reihe gesundheitsfördernder Maßnahmen, die von kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen gut umgesetzt werden können.

Wichtiges zu präventiven Maßnahmen

Aufgrund von Kosten- und Zeitmangel scheuen viele Unternehmen, BGM-Maßnahmen umzusetzen. Eine völlig falsche Einstellung, sehen Sie doch die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter als Wettbewerbsvorteil, von dem Sie und Ihre Angestellten profitieren können.

Mit den BGM-Maßnahmen zeigen Sie, dass Sie Ihre Mitarbeiter wertschätzen, und steigern so deren Motivation und Produktivität. Gleichzeitig nimmt deren Leistungsbereitschaft zu.

Aktive Pausen sind Pflicht bei Berufsgruppen, die während der Arbeit viel sitzen müssen

Ob im Büro oder anderen Berufsgruppen – vieles Sitzen ist immer problematisch, da Verspannungen und Rückenschmerzen früher oder später vorprogrammiert sind. Darum hat sich in vielen Unternehmen der Trend zu aktiven Pausen etabliert.

Das bedeutet, dass die Mitarbeiter mindestens einmal die Woche von einem ausgebildeten Physiotherapeuten oder geschulten Trainer aufgesucht werden. Dieser schlägt abhängig von den Arbeitsbedingungen spezielle Übungseinheiten vor, um so die überbeanspruchten Muskeln zu lockern und die Belastung zu minieren.

Gesunde Ernährung und kostenlose Getränke maßgeblich für BGM-Maßnahmen

Je besser sich die Mitarbeiter ernähren, desto leistungsfähiger sind sie. Natürlich hat ein Arbeitgeber nicht das Recht, sich in die Ernährung seiner Mitarbeiter direkt einzumischen, doch kann er mit Obsttagen und kostenlosem Wasser seinen Teil dazu beitragen. Ein angenehmer Nebeneffekt dieser BGM-Maßnahme ist, dass Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber steigern.

Betrieblicher Gesundheitszirkel: Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter für mehr Akzeptanz mit ein

Die Schaffung eines Gesundheitszirkels ist ratsam. Dieser sollte sich aus Mitarbeitern, externen Fachkräften und Beratern, aber auch aus Vorgesetzten zusammensetzen. Der Gesundheitszirkel sollte sich mehrmalig treffen, um individuelle BGM-Maßnahmen zu entwickeln und deren positive Wirkung nach der Einführung zu beurteilen.

Sportliche Wettkämpfe: Stärken Sie den Teamgeist und verbessern Sie die Arbeitsatmosphäre

Firmen-Wettkämpfe sind ein optimales Mittel, um den Mitarbeitern unterschwellig die Lust an der Bewegung zu vermitteln und gleichzeitig den Teamgeist zu stärken.


Das könnte Sie auch interessieren: Welche Rolle spielt das Notfallmanagement in einer Firma?

* Selbstverständlich können Sie den 150 Euro Gutschein sowie eBooks und Leitfäden auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

Copyright © 2019 [r]evolution. Impressum | Datenschutz